Klotzen, nicht kleckern! Nichtmal in Quarantäne.

(Als Kind dachte ich immer, es hieße: „KOTZEN, nicht kleckern“. Dies bloß mal so.)

Am Mittag war ich also bei meiner Personalagentur. Offenbar hat die Chefetage erfolgreich im Eilverfahren Kurzarbeitergeld beantragt, was tatsächlich „gut für uns alle“ ist- So wird sichergestellt, dass wir als Team die nächsten 12 Monate unsere Miete zahlen können… Und nicht jeder hat Rücklagen- Dass *ich* sie derzeit habe, war – so gesehen – Glückssache! Hätte mein Interims-Arbeitgeber nicht so viel Mist gebaut, wär ich seither nicht so paranoid mit Geld gewesen- 🤔

Die Bar im Hotel ist seit vorhin nun auch bis Ende April *offiziell* geschlossen. Alle Mitarbeiter dort sind betroffen und ich bin gedanklich bei ihnen! Zumal ich dermaßen viel Spaß dort hatte und wir uns so gut verstanden haben- Die Barchefin meinte im Chat eben auch: „Ich hoffe, dass wir uns sehr bald wiedersehen werden.“ Ja! 🙂

… Und nochmal zum Thema: „Geld und Paranoia“. Eines musste heute trotz allem sein – DER KAUF EINER PLAYSTATION 4!!!

Dazu „Borderlands III“ (= Herr Carax hatte das Spiel zwar letzten Herbst von mir zum Geburtstag bekommen. Aber das hier ist nun mein Eigenes! 😉)
Und auch: „The Last of Us (Remastered).“ Weil ich einen massiv seltsamen Humor habe. Bücher schreiben und die beiden Spielwelten erkunden: darauf freu ich mich u.A. momentan!

Zumal ich meinen Wolf vorerst nicht sehen darf– Er war ja über zwei Monate auf der Piste, kam Freitag mit Husten aus dem Urlaub und wurde prompt AUF ÄRZTLICHE ANORDNUNG unter Quarantäne gestellt- Sein Skigebiet war Teil der Risikozone! 😅

Am morgigen Tag kommt ein professionelles Ärzteteam zu ihm nach Hause und testet ihn auf das Corona-Virus. Ich bin äußerst gespannt auf den Bericht – und bis dato nicht besorgt, weil es Wolf gut geht. Kein Fieber, keine Atemnot plus Nichtraucher und Extremsportler. JEDOCH BLEIBT ES ALLES SURREAL! Und Wolf bleibt inspirierend in seiner inneren Haltung.

„Lass uns das Beste aus der Situation machen.“, sagte ich.

„Nein.“, erwiderte er. „DAS MAXIMALSTE!“ 😊

Daran halte ich mich jetzt. Und wünsche euch allen, dass ihr genauso zuversichtlich bleiben könnt!

VVN

2 Kommentare zu „Klotzen, nicht kleckern! Nichtmal in Quarantäne.

  1. Lieber VVN, wir holen alle das MAXIMALSTE aus der Situation – 100pro. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Schreiben und Daddeln. Hast Du vor im Blog vielleicht ein Probekapitel zu veröffentlichen?

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Abend, lieber Flo! 🙂

      Darüber (= Probekapitel) habe ich tatsächlich schon nachgedacht. Werde es aber nicht tun, sondern mindestens drei, am besten alle vier Bücher *ohne Vorwarnung* raushauen. 😂

      In dem Sinne mach ich mich auch wieder frisch an’s Werk! Und du machst dich frisch an die WURST. (Sätze, die man niemals aus dem Kontext reißen sollte. 😆)

      VVN

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s