Immer die Nazis. Oder: kaum ist man mal…

… knappe 2 1/2 Tage nicht im WordPress-Universum unterwegs, verpasst man den ganzen Spass, oder wie. đŸ€”

Nachdem u.A. der Linsenfutter-JĂŒrgen, Herr Carax und ich kĂŒrzlich bereits die Aufmerksamkeit eines rechtsradikalen Fake-Bloggers auf uns zogen – alle, die darĂŒber noch *NICHT* Bescheid wissen, bitte einmal vorerst hier entlang – durften unser Wurstzeit-Flo und Katzenliebhaberin Jacqueline offenbar ebenfalls das dieses gar wunderbare VergnĂŒgen haben. 💖🐙🐙🐙💖

„Wenn man von so jemandem Todesdrohungen erhĂ€lt, dann macht man politisch und menschlich doch etwas ziemlich richtig, oder?“, fragte mich Herr Carax in Folge meines ersten Beitrages dazu, und aus *der* Perspektive dĂŒrfen wir uns nun alle kurz mal gegenseitig auf die Schultern klopfen. Nochmals! Ich wiederhole mich da, aber: der Zusammenhalt in unserer WP-Gemeinschaft lĂ€sst mein kleines đŸ±-Herz höher schlagen. Ich bin immens stolz auf uns alle. 🌞

[Überhaupt ist es so, als hĂ€tten wir plötzlich einen Totalen Superfan. Einen *extrem erbĂ€rmlichen* Totalen Superfan, OK-

Aber allein die Zeit und Energie, die derjenige dort offensichtlich einsam vor’m Computer hockend aufbringt, um uns alle zu lesen, uns Klicks zu geben, sich unter unseren Namen extra Fake-Accounts anzulegen, und sich mental so auf uns zu fixieren- WĂ€hrend wir fröhlich unsere Freundschaften, unsere (Liebes-)Beziehungen und das Leben genießen– Das ist schon sehrAussagekrĂ€ftig.

Habt ihr euch darĂŒber auch bereits so sehr amĂŒsiert, wie wir uns? đŸ»đŸ˜čđŸș]

Gleichermaßen stolz bin ich ĂŒbrigens auf Wolf. Der hat letztlich 20 Fastentage von geplanten 21 Fastentagen durchgezogen und gönnte sich vor 24 Stunden erstmals wieder liebevoll selbstgekochte Kartoffelsuppe und ein GlĂ€schen Weißwein. „Um Freitag an unserem nĂ€chsten Cocktailabend nicht völlig unvorbereitet zu sein.“ 

Dass sich dazu dann ein Videochat mit Kumpel, Bier und Rotwein addierten, fĂŒhrte zwar letztlich dazu, dass er direkteMANG erneut in den Sack-Flöhe-Modus verfiel und Herrn Carax und mich bis 04:30 dreimal wachklingelte, so: „Valentin! Ich wollt dir nur noch gute Nacht sagen.“ 

„Schlaf schön, Wolf. Bis morgen.“ 

20 Minuten spĂ€ter: „Valentin? Ich vermisse dich. Warum bist du nicht hier? Ich will deine Hand halten.“ 

„Das machen wir Freitag gleich wieder. Ich freue mich schon.“ 

„Ich mich auch. Und ich lege mich jetzt hin. TrĂ€um sĂŒĂŸ.“ 

„Ja. Bis nachher.“

30 Minuten spĂ€ter: „Wolf? Was gibt’s denn?“ 

„Ich wollte dir grad noch gute Nacht sagen-“ 

„đŸ˜č đŸ˜» 🙀 đŸ˜č đŸ˜» 🙀 🙀 …“

Hach, ja. Ich liebe es. Und inzwischen warten Herr Carax und ich in seiner WG auf unsere nĂ€chste Essensbestellung. Burger mit Thunfischsteak, SĂŒĂŸkartoffelfritten mit Chilimayo, Kimchi, Edamame, „normale“ Fritten und Wasabimayo… Das wird famos. 

Noch famoser dadurch, dass Freund C. und ich Cocktails haben. Swimming Pool, Alabama Slammer, Watermelon Man und Tropical Heat. Ich brech nun auch mit der Abstinenz. Wenn Wolf sich auf Freitag einschießt, mach ich eben mit. đŸč

Zum Abschluss noch ein Graffiti-GlanzstĂŒck, das wir gestern auf unserem Spaziergang entdeckten. Da wisst ihr Bescheid.

HĂ€tte von mir sein können. đŸ˜č

Bis morgen, bleibt munter, stark und nazifrei!

VVN

P.S.: ich les euch, sobald ich kann! Und bin im Geiste sowieso mit euch. Ja? 🌾

39 Kommentare zu „Immer die Nazis. Oder: kaum ist man mal…

    1. Seit Tagen will ich dir schon sagen, wie großartig ich das Wort „Tranfunzel“ eigentlich finde. Es sollte unbedingt wieder hĂ€ufiger gebraucht werden… Zumal dermaßen zutreffend in Verbindung mit diesem kleinen Totalverlierer- đŸ˜čđŸ˜čđŸ˜č

      VVN

      P.S.: kein Mitleid. KALMARE. 🐙

      GefÀllt 1 Person

  1. Es scheint tatsĂ€chlich ein vereinsamter Nazi zu sein. Er schrieb mir in einem Kommentar, dass er bereits seit 2010 den Holocaust leugne und HASS-Kommentare im Netz verbreite und nicht gedenkt damit in naher Zukunft aufzuhören. Sehr schwer nachvollziehbar diese Denke und die Motivation mag mir auch nicht einleuchten… aber warum ist man Nazi, das erschließt sich mir eh nicht. Da ist es doch eine erfreuliche Nachricht, dass der Verfassungsschutz nun die AfD bundesweit unter Beobachtung gestellt hat. Hoffentlich möge es etwas bringen…

    GefÀllt 3 Personen

      1. GlĂŒcklicherweise gibt’s bei der Adresse, die bei mir im Impressum steht, eine ganze Menge an (extrem!) aufmerksamen Nachbarn und Fensterblick direkt runter zur HaustĂŒr.
        Eine gute Chance auf Fotos bekommen wir ggf. also, falls es dort kĂŒnftig unfrankierte Post gibt. Wenn es die geben sollte, wĂŒrd ich auf den Freund vom BKA sehr gern zurĂŒckkommen.

        Oder wir bekommen zumindest Material fĂŒr die Spurenanalyse + Sendungsverfolgung, im Fall gewöhnlicher Post. Auch da wĂ€r BKA ja hilfreich.

        GefÀllt 2 Personen

      2. ok, also bei mir gibt’s Kommentare jetzt nur noch von angemeldeten und registrierten Nutzer*innen. Das ist zwar schade fĂŒr die paar Leute, fĂŒr die das eine HĂŒrde darstellt, aber immerhin gibt’s so grĂ¶ĂŸere Chancen auf verifizierbare Daten.

        GefÀllt 2 Personen

      3. Ich mache das schon immer so: Erstkommentierende mĂŒssen von Hand freigeschaltet werden – sonst erlebt man unangenehme Überraschungen… Bin allerdings selber auch vorsichtiger geworden bezĂŒglich meiner realen Daten – ich hatte vor zwölf Jahren mal das VergnĂŒgen mit einer hartnĂ€ckigen Stalkerin im Netz, die erst nach einem Prozess vorm Berliner Landgericht klein beigab… 🙄 Am besten ignoriert man diesen Troll einfach. Solche Gestalten gehören halt leider zum Internet wie Schimmel zum Brot… 😏

        GefÀllt 2 Personen

      4. Ich vertreibe ĂŒber diesen Account hier BĂŒcher. Im Selfpublishing, weil man Verlage fĂŒr so queeres Zeug wie das, was ich schreibe, nicht findet. Das ist so betrachtet im gesamten Internet die eine Schwachstelle.

        Aber jut, ich hab vorher gewusst, was mir blĂŒhen könnte, wenn ich Storys veröffentliche, die so schwul sind wie ich selbst. Und ich leb schon seit mehr als zehn Jahren mit dem Hintergedanken, ggf. auswandern zu mĂŒssen, wenn es in Deutschland zu schlimm wird.
        Ich werd mich bemĂŒhen, es frĂŒher zu tun als ein großer Anteil der Juden damals, die bei der PrĂ€misse geblieben sind, Deutsche wĂ€ren zu anstĂ€ndig, _sowas_ wĂŒrde hier schon nicht passieren.

        GefÀllt 2 Personen

    1. Flo, da bin ich ehrlich: „Respekt“, dass du die Rotze gelesen hast und da nun einen Inhalt wiedergeben kannst. Wir verschieben alles immer sehr rasch in den MĂŒll, sofern die Fanpost des braunen WĂŒrstchens nicht eh direkt im Spam landet- 😅

      Alle wahrhaft brauchbaren Informationen ĂŒber ihn erhalten wir ansonsten sowieso privat von anderen BloggerfreundInnen… Nicht von ihm, der insgesamt unbrauchbar ist- đŸ˜č

      Ach. Und: „Warum ist man Nazi?“

      Klar erörtern wir das nun nicht *ernsthaft*. Und lassen es bei einem saloppen: „Weil es menschlich und IQ-mĂ€ĂŸig nur dafĂŒr gereicht hat.“ 💖🐙💖

      VVN

      GefÀllt 1 Person

  2. Hallo ihr Lieben,
    ich las nun bereits in einigen Blogs ĂŒber diesen braunen Deppen. Auch dass er schon seit Jahren immer wieder mal seinen inneren MĂŒll auf Blogger verteilt und von Japan aus agiert, wo solche ĂŒble braune Vollpfosten und ihre Machenschaften ungestraft bleiben.
    Also wozu aufregen und dem ganzen ĂŒberhaupt Aufmerksamkeit schenken, was ja einzigst sein Ziel und offenbar auch einzigste Freude im Leben ist!???💡
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe von Hanne und es ist besser ankommenden MĂŒll sofort ungelesen zu entsorgen! 😉

    GefÀllt 2 Personen

    1. Da ist natĂŒrlich was dran. Er schrieb mir auch etwas von einer 9-stĂŒndigen Zeitverschiebung. Das passt also vermutlich mit Japan. Mich stört halt nun der – mir auferlegte – Zwang zur Vorzensur und somit also die damit einhergehende EinschrĂ€nkung der Meinungs- und Kommentarfreiheit im Wurstzeitblog. Und das wegen eines einzelnen.
      ich hatte auch kurz ĂŒberlegt, Anzeige zu erstatten und damit möglicherweise ein Strafverfahren einleiten zu können – aber mit JAPAN wird das dann wohl nix. Schade…

      GefÀllt 2 Personen

      1. Naja, es gibt ja die Option, Kommentare von Leuten automatisch zu genehmigen, die schonmal freigeschaltete Kommentare hinterlassen haben. Vorsortieren muss man damit immer noch, und fehleranfÀllig ist es potentiell auch. Aber sofern es eher so dieselbe Community ist, die sich normalerweise beteiligt, könnten dann zumindest Stamm-Schreiber*innen ziemlich unbehelligt diskutieren.

        Was Japan angeht, das halte ich fĂŒr unwahrscheinlich. Was hier online passiert, passiert in jeder Corona-Demo unter den Augen der Polizei. Wer wegen rechtsextremistisch motivierter Hassattacken tatsĂ€chlich mal belangt werden möchte, muss sich gerade in Deutschland dafĂŒr schon seehr ins Zeug legen.

        GefÀllt 1 Person

    2. Liebe Hanne, wie ich dem Flo weiter oben schon schrieb, sehen der Herr Carax und ich auch zu, dass wir möglichst wenig von dem Deppen lesen. Kommt eine Nachricht, geht die nahezu direkt dorthin, wo sie hingehört: in den MĂŒll. 😅

      Weshalb wir diesen Rundumloser ĂŒberhaupt erwĂ€hnen, liegt daran, dass wir unsere Community informieren wollen, damit niemand ĂŒberrascht oder unvorbereitet ist, wenn plötzlich so Dreck eintrudelt. FĂŒr viele unserer Mitblogger ist dieses PhĂ€nomen (= akuter Trollbefall) *zum GlĂŒck!* schließlich noch ganz neu. 😇

      Ganz liebe GrĂŒĂŸe zurĂŒck! VVN

      GefÀllt 1 Person

  3. Haben wir die/ den jetzt schon? Also ich dachte wirklich nicht, dass die sich jetzt „freilaufend“ im Netz bewegen. Die haben doch deren eigene „(Gedanken)Blasen“. Jetzt muss ich doch mal meinen Spamordner durchforsten, ob bei mir auch was angekommen war. Bisher nĂ€mlich Stille. Dabei liebe ich es ein wenig Forensic zu betreiben. LG Michael

    GefÀllt 1 Person

  4. „Unser neuer Freund“ ist angeblich in Japan – ob wirklich – wen interessiert schon diese verwirrte Seele 🙈
    Unsere Comunity scheint wirklich sehr gut und etwas besonderes zu sein – so wie sie ihn interessiert đŸ€”
    Ich fĂŒhle mich wirklich sehr wohl in unserer Gruppe.
    Ach ĂŒbrigens – mein Opa ging im 3. Reich regelmĂ€ĂŸig ins Bordell – Weil sich da seine Wiederstandsgruppe traf.
    Ich wĂŒnsche euch eine gute Nacht 😮
    Liebe GrĂŒĂŸe 😘
    Monika

    GefÀllt 2 Personen

    1. Liebe Monika, der Nazi-Superfan liebt uns alle, ganz klar! đŸ˜č

      Schön, dass du dich in unserer Community wohlfĂŒhlst… Wir tun das hier auch. Und wie! Da kommt auch niemand dazwischen. Das sieht man ja. Wenn ĂŒberhaupt, sind wir alle nun noch nĂ€her zusamnengerĂŒckt. 💖

      Die Geschichte deines Opas ist ĂŒbrigens sehr cool. Hut ab dafĂŒr. 🌞

      Bis morgen! VVN

      GefÀllt 1 Person

      1. Ich glaube den Mut könnte ich nicht aufbringen. Er war auf jeden Fall der Held meiner Kindertage. Er ist doch glatt mit 80 noch mit den Jusos losgegangen und hat den Waldpark entrĂŒmpelt.
        Ohne die aus dieser Aktion entstandenen Initiative stĂ€nden unser kleines Ortsteil-wĂ€ldchen wahrscheinlich heute gar nicht mehr đŸ€”

        GefÀllt 1 Person

  5. Also die Drohungen, die ich bislang so bekomme, haben folgende Nutzerangaben:
    Nutzername: HerrCarax
    Mailadresse: caraxvannuys @ gmx.de
    Wordpressseite: linsenfutter wordpress com (ich schreib das hier nicht aus, sonst lande ich wieder im Spamordner)
    IP: 185.220.102.6

    Und:
    Julian Carax – Jucara @ carax.yy – keine Website – 31.220.3.133

    Und ehrlicherweise seh ich jetzt nicht, wo’s fĂŒr mich sowas wie Community geben soll, aber das ist hier halt einfach auch nicht anders als auf Twitter.
    Sind natĂŒrlich alles TOR-IPs .. aber, bitte Leute, an diejenigen jetzt, die hier verbreiten, dass diese Person in Japan sitzt.. ganz ehrlich, ich halte das fĂŒr so schĂ€dlichen und realitĂ€tsleugnenden Blödsinn, dass ich versucht bin, euch gĂ€nzlich unbetroffenen Normalos dafĂŒr zu blocken. Leute in Japan haben ganz andere Optionen, gegen LGBT*IQA direkt vor Ort tĂ€tig zu werden, und zwar auf sehr viel befriedigendere Weise als hier. NSU2.0, Hanau und Kassel sind ĂŒbrigens alle in Hessen.

    GefÀllt 2 Personen

    1. Das mit Japan glaube ich auch nicht – wer als EuropĂ€er in Japan lebt, braucht dort einen Vollzeitjob um die hohen Lebenskosten stemmen zu können und hat deshalb keine Zeit Leute zu trollen… Ich tippe auf einen Langzeitarbeitslosen oder FrĂŒhrentner, vermutlich westdeutsch sozialisiert (ein paar Dinge kann man aus seinem Sermon schon herauslesen).

      GefÀllt 2 Personen

      1. Ja, bitte… ich wĂŒnschte ja, es gĂ€b die Sache gar nicht erst.
        Aber hey, ich schreib ja nicht bloß zum Spaß ĂŒber Vampirismus, ich mag das Prinzip. Auch aus sowas kann man ne ganze Menge Energie ziehen.

        GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s