Muttertag und blöde Witze.

Es ist 12:58 und ich habe immerhin bereits einen Abwasch gemacht, sauberes Geschirr und Wolfs Jagdbeute vom gestrigen Tag verräumt, und die Küche geputzt-

Nun sitze ich in derselbigen, hinter verschlossener Balkontür, aber auf den Sitzsäcken, die Wolf abends immer reinholt, damit sie nicht klamm oder gar nass werden. Der Platz ist wie ein Katzenkörbchen, sogar die Sonne scheint partiell auf mich- Hier lässt sich’s erstmal aushalten- 😊

Es gibt auch direkt viel nachzuholen. Weil WordPress seit Silvester spinnt, hatte ich heute URPLÖTZLICH circa 100 000 ungelesene Beiträge und Kommentare. *WTF*. Stets hinterherkommen mit dem Lesen und Antworten ist sowieso schon ’ne Sache, selbst ohne WordPress-Hänger…! 🙄

Mein Roman ist nämlich derweil auf 180 Seiten gewachsen (= ich muss kürzen wie ein Bescheuerter), und gestern war es mir beispielsweise – abgesehen von meinen üblichen Haushaltspflichten – ein dringendes Bedürfnis, Wolfs Spirituosenregal auszuräumen. Es zu säubern, den Bestand zu „prüfen“ und alles neu zu sortieren. Er hat so Einiges an Alkohol da wegen all seiner Parties und ich bin nunmal Bartender– Ein „Singapore Sling“ wäre mal wieder was.

Wolf ruht momentan übrigens noch. Er liegt da, mit seinem iPhone auf dem Oberkörper, schnarcht ab und an und nebenher läuft *MARKUS LANZ*?! 😆

Offenbar schnarche ich derzeit auch und Wolf nannte mich jüngst „ein kleines Sägewerk“-

Ich: „Du kannst mich jederzeit antippen und aufwecken, wenn du magst!“

„Das hab ich ja versucht! Guck: SO! Aber zwei Minuten später warst du immer wieder weg. Sorry, ich muss jetzt weiter sägen-

„Hm. Wie du mich eben angetippt hast, war aber nicht sehr liebevoll.“ (= Quark. Ich wollt ihn bloß ärgern.)

… „DEIN SCHNARCHEN IST NICHT SEHR LIEBEVOLL!“

Da mussten wir, klar, wieder lachen– 😅

Weiteren Spaßfaktor hat auch immer der Muttertag (= der offenbar *heute* ist). Meine 14-Nachrichten-Freundin und ich sitzen ursprungsfamilienmäßig beide arg in der Tinte, was uns u.A. tief verbindet, und somit haben wir einen fest etablierten Mutter(tags)scherz-

Eigentlich stammt der Scherz aus dem Film „Brazil“ von Terry Gilliam: darin schickt der Protagonist seiner Mutter eine Absage via einer tanzenden, singenden Botin– Als ich die Szene zum ersten Mal gesehen hab, war ich vor Lachen den Tränen nah- Und nun machen meine Freundin und ich das häufigst nach, sobald man uns denn nach unseren „Familien/Müttern“ fragt-

MUTTERRRRRR!!!!……

ICH WERDE HEUTE NICHT ZU DEINER PARTY KOMMEN- 😅😅😅

Genießt euren Sonntag und bleibt coronafrei!

VVN

(Wolf gesellte sich eben zu mir: „Oh! Das ist da ja wie ein Katzenplätzchen!“ – Gerade hab ich’s noch geschrieben.)

4 Kommentare zu „Muttertag und blöde Witze.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s