Der ewige Reader und der ewige Hofstaat.

Der WordPress-Reader verhält sich derzeit wahrlich nicht wie unser Freund. Inzwischen hat die liebe Sandra ebenfalls kommentiert, der letzte Beitrag „sei ihr untergegangen“ – ja, Mist. 🐙

Vor allem, weil sich das fortsetzt! Bei derlei technischen Fehlern abonnieren Herr Carax und ich uns nämlich ab und an bei WP *selbst*, um abzuchecken, ob wir im Reader auftauchen und alle Benachrichtigungen durchkommen…

Nope, der Artikel „Lachs, Cocktails und Liebe“ von gestern wurde auch gefressen! Kaum einer sah ihn. Schade. So viele ansprechende, Hunger verursachende Fotos dort (= sorry, Lake)! 😹

Doch was soll’s.

Wir bloggen hier trotzdem ganz munter weiter, genau wie eh und je. So unverzichtbar es ist, so viel zu erzählen wäre da bereits wieder, seitdem ich Freitag mit Taylor die Küche klar Schiff machte. Starte ich also chronologisch. 😇

Entgegen aller Besuchserwartungen meldete sich Wolf, während ich im eben genannten Ordnungswiederherstellungsprozess steckte, mit der Nachricht, er „werde anderswo feiern und niemanden mehr mit zu uns nach Hause bringen“! Keine Band, kein restliches Gefolge.

Und immer, wenn ich etwas äußere, wie: „Wolf plus Hofstaat und Gefolge“, ist das wohlgemerkt kein Bisschen abfällig gemeint, sondern vielmehr einer Art von *amüsiert-stolzer Resignation* entsprungen?! 😅

Weil es nämlich exakt SO aussieht in unserer Welt.

Irgendwer folgt Wolf grundsätzlich – und/oder möchte mehr von ihm, als er im Umkehrschluss von der betreffenden Person will. Im dümmsten Fall eskaliert die Lage dann derart wie mit Z.die seit Ende November 2020 *zum Glück nie wieder* von irgendjemandem in unserem Umfeld gesehen wurde. 🐙

Im besten Fall kommen neue, coole Leute und bleiben!

Als Wolf am Samstagmorgen zurück daheim war, erzählte er dementsprechend: „V., ich hab die Nacht ganz viel mit dir als Mensch angegeben (= das empfinde ich übrigens stets als super bestätigend 🌞) und von deinen Drinks erzählt! Deshalb besuchen uns bald DJ soundso, Veranstalter soundso und die Organisatoren XYZ, vielleicht mit Begleitung… Nur ein erlesener Kreis, aber dass du eben schonmal vorbereitet bist.“

ABER SICHI. Nun bin ich sowas von vorbereitet! 🤔

Und *DAS*, liebe Leute, wäre die „amüsiert-stolze Resignation“.

Es erheitert mich wirklich, wie viel immer los ist. So: „Na, klaaar. Schon wieder ne Party.“

Und ich bin stolz auf (meine Bindung zu) Wolf, weil er 1.) so krass sozial eingestellt ist und mich 2.) mit einbezieht wie nur was. Selbst wenn ich bei dem Ansturm an Ereignissen gelegentlich für ne Weile das Handtuch werfe und nach nebenan flüchte.

Außerdem wäre es gelogen, zu behaupten, dass ich dieses Eskalative, wahrlich niemals Langweilige und Dynamische nicht (auch) unglaublich feiern würde! Daher war ich früher schließlich oft sonstwo mit Wolf unterwegs und spaziere bis heute zu 92% aus all unseren Treffen und Interaktionen mit einem seelischen „Plus“ aus der Sache heraus – nicht mit einem „Minus“.

Wie einst erläutert muss der Sozialkater keineswegs mit negativen Dingen zu tun haben! Er entsteht durch *VIEL* Zeugs – nicht durch schlechtes Zeugs. 😆

Das musste ich geklärt wissen.

Wer uns (= und mich) nicht kennt, und sich daher nicht realitätsgetreu vorstellen kann, mit welcher Stimmfärbung, welchem Gesichtsausdruck und welchem Lächeln ich „Hofstaat und Gefolge“ sage, der könnte rasch auf die Idee kommen, ich wolle mich über Wolfs Lifestyle auskotzen!

MITNICHTEN. 💖

Letzte Nacht konnte ich beispielsweise beim (!) Cocktailmixen 😻 zu „New Order“ und „Robyn“ tanzen, wurde dauernd liebevollst von Wolf und unserem Chefkochfreund umwieselt und war voll in meinem Element. Selbstverständlich macht das Spaß, Mann.

Und jetzt… Frühstücke ich Marmeladenbaguette:

Lasst ihr euren Sonntag gesund und gemütlich ausklingen- Bis äußerst bald bei euch auf den Blogs (= versprochen) und schön, dass es euch gibt. 🌸

VVN

P.S.: Robyn.

19 Kommentare zu „Der ewige Reader und der ewige Hofstaat.

  1. Bislang sind noch keine Posts von Dir verloren gegangen.
    Sowas wie das Selbst- Abonnieren haben wir letztes Jahr ganz im analogen Bereich gemacht mit dem Briefträger. Tat zwingend Not seinerzeit.

    Und nein, für Auskotzen habe ich das nicht gehalten, da schwingt eher was Amüsiertes und leicht Ironisches mit, Letzteres nicht gegenüber Wolf.

    Habt einen schönen Abend! Liebe Grüße!

    Gefällt 3 Personen

    1. Mit dem Briefträger? Warte, bester 2 x B… Ich steh gerade wahrscheinlich doll auf dem Schlauch, aber *weshalb* habt ihr das *wie* gemacht? 🤔😅

      Öh. Zum Glück wirkte das Amüsierte und leicht Ironische dann *exakt so*. Anders war es nämlich echt nie gemeint! Schwein gehabt. 😇

      Liebe Grüße zurück! VVN

      Gefällt 1 Person

      1. Nun, da wurde bei der Post immer wieder das Personal gewechselt. Und dann gingen Pakete als „Empfänger unbekannt“ retour, weil da jemand unsere Straße ignorierte. Ein anderer Typ hat – hier liegen die Häuser wirklich weit auseinander – die Post für alle auf 500 Metern in einem (!) der Vorgärten „deponiert“. Willkommen zur abendlichen Post- Austauschbörse.
        Nachdem dann mal zwei Wochen lang überhaupt nichts und niemand kam, haben wir dann einen Brief an uns selbst geschickt. Absender bei Bekannten, so daß eine Retoure dann auf Umweg bei uns gelandet wäre. Das Ding hat 4 Tage für 5 km gebraucht…
        Ist doch quasi analoges Selbstabo 🙂
        Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

    1. Im Laufe der letzten Tage erreichte mich die verschiedenste Rückmeldung. Manche Leute hier erhielten weiterhin alle Beiträge angezeigt, manche wiederum gar nüscht… Oh, Mann. 😒

      Aber schön, dass bei dir alles da war, liebe Sabine. Und nun: nochmals viel Erfolg beim Werkeln am Manuskript! Ohne „PLÖRRRFFFFF“. 😹

      VVN

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s