Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

Leude, ich bin durch. Kennt ihr das, wenn ihr so übermüdet seid, dass ihr nur noch lachen müsst? Ich hatte und *HABE* das gerade und irgendwie ist es dermaßen amüsant, dass es mich nur noch mehr zum Lachen bringt… Ach. 🙄

Erstens ist morgen wieder mal der Todestag eines Freundes, deshalb gestaltet sich diese Zeit des Jahres (ebenfalls) immer mental grenzwertig, zweitens verfasste ich in der Nacht die wohl längste Mail der Menschheitsgeschichte, und drittens wird es mit Sozialmarathon und Wolf auch nicht weniger.

Letzteres ist zumindest eine rein erfreuliche Sache: als ich von Montag auf Dienstag bei ihm auftauchte, hatte er seinen verspiegelten Flur mit Latexlaken ausgelegt, eine seiner Küchenbänke in die Mitte gestellt, mehrere neue Seil-Haltevorrichtungen drumherum an den Wänden angebracht und Dinge geschahen.

(Auch dabei musste ich zwischendurch kurz lachen. Weil mir der Gedanke kam: „Jo, ich sollte vielleicht doch Yoga machen und eventuell Apnoetauchen.“ … Wolf: „Was freut dich denn so?“ – „Dass du, äh, SO SCHÖN BIST?!!“ Mannomann. Danke, schlafdepriviertes Hirn. 😅)

Nachdem wir vorhin aufgestanden und frisch geputzt waren, haben wir auch direkt im Haushalt klar Schiff gemacht: Wolf mit Abwasch (!), Papiermüllentsorgung und Aufräumen, ich mit Kleidung plus unser beider Reisesachen verstauen, neue Wäsche anschmeißen und Equipmentpflege… Und hier sind wir nun.

Wolf telefoniert, ich blogge und es ist Mittwoch. Ein kühler, grauer Mittwoch.

Was noch erheiternd war (= und zu gut, um es nicht zu erwähnen): „Wie geht es dir?“, hatte ich Wolf gähnend nach dem Wachwerden gefragt – und er: „Was? Ich habe verstanden: JEDES BIER.“ 😆

Außerdem solltet ihr wissen, dass ich lustig mit dem Großteil der neapolitanischen Pizza und den Arancini vom Sonntagabend (= Treffen mit C.) quer durch die Republik gegondelt bin. Die Arancini sehen aus wie folgt:

Und sind pro Stück massiv und scheißen-schwer. „Bestimmt auch toll geeignet als Wurfgeschoss.“, so mein super Einfall dazu. Hast du deine Kalmare aufgebraucht, nimmst du eben Arancini. 🐙

Ah. Zum Glück steht heute nix Großes mehr an. Außer, dass Wolf uns viele, viele Garnelen mit Edamame und Thaicurry zubereiten möchte, und ich sicher gleich wieder eine Runde PS4 spielen kann. Gnihihi. Den Rest der Zeit werde ich zum Blogeinträge lesen, wichtige Videos ansehen und Kommunizieren nutzen. So Gott will. Eine schwierige Zeit des Jahres eben. Aber auch das bessert sich, liebe Freunde.

Achtet ihr weiter gut auf einander – und lasst eure Familien/KameradInnen/PartnerInnen wissen, dass ihr sie liebt, *WENN* ihr sie denn liebt. 😉

Es kann so schnell vorbei sein.

VVN

P.S.: klar, dass genau *JETZT* die nächste Wäsche aufgehängt werden muss! Oo

P.P.S.: „Enola Holmes“ auf Netflix. Fanden Wolf und ich großartig. Schaut den auch! 😀

21 Kommentare zu „Übermüdet, traurig, überdreht und dabei voller Liebe.

    1. Oh, ja! Das hoffe ich genauso! Der ganze Cast, der Humor, die Kostüme, die Musik, die mit der Geschichte verbundene Botschaft: alles top! 😀

      Drücken wir also die Daumen. Schließlich ist „Enola“ eine RomanREIHE, da geht bestimmt noch was! 😊

      Liebe Grüße! VVN

      Gefällt 2 Personen

  1. Das mit dem Lachen, wenn man eigentlich nicht mehrere kann, kenne ich auch – ich werde dann „kindlich“. Wahrscheinlich eine Art Deprivation. Aber was soll man machen? Es geht weiter – und es geht auch wieder vorbei. Solche Stimmungen sind (normalerweise) zeitlich begrenzt. Und dann kann man wieder wirklich lachen…
    Hab eine gute Zeit und nimm es einfach wie es ist. Das Leben kann so schön sein…
    👍💚🤗

    Gefällt 1 Person

    1. Das stimmt. Das Leben kann sogar *sehr* schön sein. Und toten Freunde hätten sicher auch keinen Bock darauf, dass wir nur noch unglücklich sind- 🤔🙂

      Insofern tanz ich nachher erstmal wieder. Und lass mich bekochen. Mit Wolf. 😊

      Danke für deine lieben Worte und bleibe gesund! VVN

      Gefällt 1 Person

    1. Thank you, that’s very kind of you. 💖

      The curry was fantastic, yesterday we enjoyed the rest. And I’m better today. Looking forward to having a late brunch and with that, Wolf’s company. 🙂

      Are you OK as well? Hugs and lots of love! VVN

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s