Hugos und Juristendiskussionen über Sexualdelikte.

Wolfs Ex-Freundin war traurig, also tourten wir auch diesen Freitag wieder zu ihr ans andere Ende der Stadt. Risotto mit Ziegenkäse, roter Beete und viel Parmesan hatte sie sich gewünscht, außerdem „sehr süßen Hugo“ – Ersteres ein klarer Job für Wolf und Letzteres ein klarer Job für mich. 😊

Nicht zu vergessen hätte ich ohne Corona seit April eine Bar-Festanstellung in einem der bekanntesten Hotels Europas. So gut bezahlt, dass ich monatlich hunderte Euro beiseite legen könnte, mit liebem Team und luxuriösem Drumherum. Aber… Vielleicht nächstes Jahr. Und Freitag war es bloß wichtig, Wolfs Ex-Freundin aufzuheitern.

Meine Drinks (= 2 × Hugo, 1 x Überbrückungs-Cosmopolitan) waren Liga 3- in meiner Welt, auf Grund von Zutaten- und Werkzeugmangel, aber sie war „kurzzeitig sehr betrunken“ und fand es „super lecker“: schlussendlich die Hauptsache!

So, wie ich gestrickt bin, habe ich (traurigen) Menschen in meinem Umfeld gegenüber generell einen haushohen Aufmunterungs- und Beschützerdrang… Aber bei Frauen fühlt sich das nochmal anders an.

Es ist eine spannende Beobachtung, deren Details ich noch nicht exakt benennen kann. Keineswegs liegt es daran, dass ich Frauen weniger (Fähigkeit zum Selbstschutz) zutraue! Es geht eher in die Richtung, dass ich mit Frauen auch anders flirte, als mit Männern. Mh. 🤔

Gestern waren wir dann ebenfalls im Rudel unterwegs. Grillrunde bei einer gemeinsamen Bekannten in deren Haus plus Garten. Es gab sündhaft viel Sekt, selbstgebackenes Brot, Grillspieße mit Austernpilzen, Steak und Lagerfeuer.

20200726_135104

Wolf ließ mich mehrmals neue Getränke für sich holen, was mich grundsätzlich sehr fröhlich stimmt, und zu späterer Stunde leitete ich einen langen Gruppen-Diskurs über Sexualdelikte und „Männerwelten“.

Mein stärkster Opponent war ausgerechnet (mit) in der Juristerei tätig, und vertrat die Ansicht, man müsse sich im Rahmen eines Jurastudiums nicht mit sexualisierter und häuslicher Gewalt befassen?!! „Es beträfe ja nur eine verschwindend geringe Gruppe an Personen“.

Und ich so: „Lass mich dir etwas über BKA-Statistiken und die Lebensrealität von Millionen Frauen (und Männern) landes- und weltweit erzählen…“ 😡

Wolf war super stolz auf mich und spendete mir krassen Beifall: aus eigener Überzeugung in der Sache und weil sich der Todestag seiner Freundin/meiner Bekannten jüngst gejährt hatte. Bei ihrem Suizid spielte vorangegangener Missbrauch schließlich eine tragende Rolle. Und ich bleibe dabei: diese Themen gehen jeden etwas an– (!)

Verbringt ihr einen gemütlichen-gesunden Sonntag!

VVN

(Inzwischen sind sämtliche Kommentare zum Anorexie-Folgeartikel ausführlichst beantwortet. Schaut mal rein, sofern ihr nicht sowieso längst dort wart. 😇)

17 Kommentare zu „Hugos und Juristendiskussionen über Sexualdelikte.

  1. Tja – Jura ist ein weites Feld 🤔 Als Betriebswirtin kann ich z.B. nur Vertragsrecht 😉
    Wenn er in der Juristerrei tätig ist, könnte er ja auch Renogehilfe oder Rechtspfleger beim Gericht sein. Dafür ist kein oder nur ein eingeschränktes Studium erforderlich 😘 Und das häusliche Gewalt wirklich selten vorkommt wage ich zu bezweifeln 😱

    Gefällt 1 Person

  2. Lieber Valentin,
    dein Artikel stimmt mich nachdenklich, vor allem, wenn man bedenkt, dass selbst unter Juristen solche Meinungen vertreten werden…
    habt noch einen schönen Sonntag und ich liebe Austernpilze auch sehr 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Lisetta

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lisetta, und schon ist Mittwoch?! 🤔

      Den schönen Sonntag hatten wir, und ich hoffe, du hattest ihn auch. Mit oder ohne Austernpilze! Nachdenklich bin ich aber ebenfalls, und zwar immer noch. In so einer Position (= Jurist, Anwalt) dermaßen uninformiert und in Folge dessen ignorant zu sein, ist schon… UNGÜNSTIG- 😯

      Herzlichst-liebe Grüße und lass es dir gutgehen! VVN

      Gefällt 1 Person

      1. Ich hab deinen Kommi jetzt erst gelesen, was ist nur mit WP los 😦
        Ja, ich stimme dir total zu, bei gewissen Berufen ist eine gute Basis Allgemeinwissen von Vorteil…
        ganz liebe Grüße und ich hoffe, ihr habt einen tollen Donnerstag zusammen 🙂
        Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

    1. Genauso ist es, lieber Ballblog! (Sorry, EINMAL musste das nun doch sein – 😅)

      Allein, wenn man sich ansieht, welch immense Kreise die Missbrauchsfälle in Münster gezogen haben, dann weiß man: es betrifft Jungen und Mädchen, Frauen und Männer, bei einer FÜNFstelligen Anzahl an Verdächtigen… Aber: „braucht man ja nicht im Jurastudium“- ARGH! 😱

      Liebste Grüße! Bist du gesünder? VVN

      Gefällt 1 Person

      1. Mich hatte vor allem die fünfstellige Zahl der Verdächtigen umgehauen, so weitläufig stellt man sich das ja gar nicht vor. Da kannst Du gar nicht genug Juristen haben – eifgentlich.

        Ebenso liebe Grüße! Ein ganz wenig, fokussiert sich jetzt auf Kehlkopf, scheint es. Mist für’n Sprechberuf.

        Gefällt 1 Person

      2. Das ist leider wahr… In jeder Schulklasse sitzen auch durchschnittlich mindestens zwei Kinder, die Missbrauch erleben- 🤔

        Hm. Zu deiner Hoffentlich-bald-wieder-Gesundheit kann ich nur sagen: übel, wie lange das dauert. Ich drücke die Daumen, dass du dann die nächsten fünf Jahre zum Ausgleich NIX bekommst! 😇😊

        VVN

        Gefällt 1 Person

      3. Wahnsinn. – Kollege will nächstes Jahr mal an das Thema ran in Bezug auf Sport (Verein und Unterricht), bin gespannt.

        So lange war ich auch noch nie krankgeschrieben, finde das auch schlichtweg strange. Danke für’s Daumendrücken.

        Gefällt 1 Person

  3. Hat es ihn wenigstens nachdenklich gemacht, was du ihm gesagt hast? Ich bin bei solchen Gelegenheiten nicht sehr diplomatisch weil Wut, das erstickt dummerweise jedes konstruktive Gespräch im Keim.

    Gefällt 1 Person

    1. Heyhey, Carlie! Einen wundervollen Mittwoch auch dir! 😅

      Es hat ihn zu 5% nachdenklich gemacht, schätze ich, er wollte letztlich meine E-Mail-Adresse, damit ich ihm Links zu Quellen und Fachliteratur schicken kann. FALLS er fragt, tue ich das, aber: „Hallo! Willkommen in der Realität mit 34 Jahren, und kannst du nicht GOOGELN, damnit?!!“ 💀

      Tatsächlich war ich aber doll diplomatisch im Tonfall (= wenn auch nicht mit meinen Aussagen!) da Wolf bereits derjenige war, der regelmäßig ausgerastet ist- 😅

      Und außerdem war die Partnerin jenes Anwalts mit dabei, die zwischendurch in seine Richtung kommentierte: „Hast du das eben WIRKLICH gesagt?“, „Der Diskurs entsetzt mich.“, „Hörst du Valentin eigentlich zu?!“

      Da musste ich gar nicht selber Druck aufbauen. Ohne Wolf und die Anwalts-Freundin wäre es jedoch 100% anders gewesen- 😆

      Bis ganz bald, ich schreibe dir! VVN

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s