Über Kompetenz, Entrecôte und Burger.

Weil es mein Humor ist, lasse ich den verschobenen ersten Absatz im vorigen Beitrag genau *so* stehen. Da ich mit keiner Faser meines Körpers auf irgend etwas getippt habe, um diese Un-Formatierung herbeizurufen, und nichts die Neue-Editor-Problematik besser verdeutlichen könnte als *DAS*: einfach mal auf Fehlerlosigkeit pfeifen.  Inzwischen ist auch meine erste Schicht vorbei, ich hänge … Weiterlesen Über Kompetenz, Entrecôte und Burger.

Grillzeugs, Gewalt und Wolf als bester Mensch.

Das Grillen gestern war in der Menge opulent und hat mir tatsächlich sehr viel Spaß gemacht. Es gab massenweise Garnelen, die Wolf wirklich großartig zubereitet hatte (= einiges an Olivenöl, Chili und Knoblauch): ... dazu Pimientos, Datteln mit Bacon und etwa 1,2 Kilo Entrecôte. "Soll ich davon noch was abschneiden?, hat die Frau in der … Weiterlesen Grillzeugs, Gewalt und Wolf als bester Mensch.

Hitze, Dislike-Liste und offenbar bin ich doll vergrätzt.

Ich bin nicht am Strand, dafür weiterhin in der Wolfshöhle. Mit offener Balkon-/Schlafzimmertür, und heruntergelassenen Jalousien. HITZE. 😒 Währenddessen tourt Wolf wiederholt umher, um auch heute einem Freund zu helfen. Ohne Kies und Schaufeln diesmal: "bloß" eine Art Krankentransport. Dennoch BRAVO, und: was tut man nicht alles. Dass ich daheim die Stellung halte, liegt daran, … Weiterlesen Hitze, Dislike-Liste und offenbar bin ich doll vergrätzt.

Zu dritt und zu zweit.

Heute bin ich kurz angebunden, weil ich gleich noch Wolfs Bad putzen und unsere frisch gewaschene Wäsche aufhängen muss. Ab 17:00 kommt seine Ex-Freundin vorbei und wir essen zusammen - ich weiß noch nicht, was - bis dahin sollte ich 1.) selber geputzt und 2.) angezogen sein. 😅 Am Freitagabend sind wir erneut im Trio … Weiterlesen Zu dritt und zu zweit.

Gewitterwolken, Angebote und erste Male.

Wie es natürlich immer so ist, hat die Kalmar-Frau (= hallo, neuer Spitzname! 😆) es gestern vollbracht, Wolf über 30 Minuten lang telefonisch mit (unhaltbar-gewaltvollen) Vorwürfen zuzulatten- Er kam heim, zu jenem Zeitpunkt bereits in einem neuen Telefonat mit seiner Ex-Freundin und ich sagte etwas, das für ihn ebenfalls wie ein Vorwurf klang (= Kleinigkeit, … Weiterlesen Gewitterwolken, Angebote und erste Male.

Könnte man es nur immer so machen.

Durch Zufall hat Wolf ein DJ-Set von Nora En Pure auf YouTube entdeckt. Während wir im Schlafzimmer abhängen - denn: Regen, Regen, Regen - läuft das Ganze angenehm laut über den großen Fernseher und *Die Gute Anlage*. "Ich vergesse manchmal, WIE GEIL diese Boxen eigentlich sind.", stellte Wolf treffenderweise und äußerst zufrieden fest. Es macht … Weiterlesen Könnte man es nur immer so machen.

Brisket, Margaritas und Tequila.

Der Flo vom Wurstzeit-Blog wollte mir in den Kommentaren zu diesem Vorspeisenbildchen glatt "unterstellen", aus mir würde noch ein Food-Blogger. 😆 Hmmm. Tatsache ist, dass mir das Einbinden von Fotos jeglicher essenstechnischer Ausschweifungen dolle Spaß macht- Nehmen wir nur mal gestern! Mehrere Fragen kamen, was Brisket denn sei... Hier der dazugehörige Wiki-Artikel, aber sind Bilder … Weiterlesen Brisket, Margaritas und Tequila.

Standardprogramm beim Essen und ärztliches Total-Fuck-Up.

Weil ich sie in diesem artverwandten Beitrag alle aufgezählt habe, ist hier Herr Carax' und meine Standard-Vorspeisenauswahl aus dem Ramen-Restaurant auch nochmal in Bildform: Es war wieder geil, man kann es nicht anders sagen! Am morgigen Abend - und, JA: ich trinke nur Wasser bis dahin 😆 - werden wir dann endlich unseren favorisierten BBQ-Laden … Weiterlesen Standardprogramm beim Essen und ärztliches Total-Fuck-Up.

Kostüme, Spaß, Moral-O-Mat.

Urlaub mit Herrn Carax bedeutet auch meistens, irgendwann in einem Haushalt mit Moral-O-Mat zu sein. Wir erinnern uns: in der Botschaft gelegentlich sehr wahr, anderntags aber einfach nur witzig. 😆 Während Herr Carax und ich es uns gut gehen lassen, hat Wolf Besuch von einem Kollegen. Vor meinem Aufbruch am Freitagmorgen* saßen wir Donnerstagabend noch … Weiterlesen Kostüme, Spaß, Moral-O-Mat.

Das war supergutes Steak.

Was soll ich sagen. Wolf kam von seinem Kurztrip zurück und ging direkt danach für uns jagen und sammeln. Wie angekündigt stand Steak auf dem Plan, also wurde es eben solches und ich hab mich irre gefreut- 😊 Dazu gab es Romanasalatherzen mit Tomaten, Gurken, Fetakäse und Dill, eine von Wolf selbstgemachte Thymian-Zitronen-Butter und schwarzes … Weiterlesen Das war supergutes Steak.

Boah. Zu träge.

Kaum ist Wolf aus dem Haus, mach ich, was ich will. Der Abwasch steht seit gestern Morgen. Oh, je! Aber: Hauptsache, alles ist wieder top, sobald er am Montag zurück ist. Gönn ich mir die Pause(n). 🙂 Immerhin schaff ich's, heute bereits am (Vor-)Mittag zu bloggen! Die Ankündigung, dass es mit Herrn Carax ganz bald … Weiterlesen Boah. Zu träge.

Urlaub mit Herrn Carax!

Es war ganz entspannend, Herrn Carax kurz mal die Blog-Bühne zu überlassen (= zwei seiner Texte in Folge waren eine Premiere! Aber es gibt ja auch mehr als genug zu sagen und zu verarbeiten). 🙄 Derweil haben Wolf und ich unseren Trip für kommendes Jahr fertiggeplant bzw. -gebucht, am Dienstag Champignon-Rotwein-Risotto bei Kerzenschein gehabt, ... … Weiterlesen Urlaub mit Herrn Carax!

Frohe Pfingsttage!

Bevor ich das vergesse, weil ich es über den ganzen Trubel bereits im letzten Beitrag vergessen habe: die Schwurbel-Schworbs haben unsere Awesome-Blogger-Award-Nominierung in Angriff genommen! Alles am Antworttext gefällt (= ja, wirklich 😀), aber besonders hervorzuheben sind die zehn neuen Fragen. Mitunter: "2. Hast Du schon einmal zu irgendeiner Zeit deines Lebens Hilfe gesucht bei … Weiterlesen Frohe Pfingsttage!

Dreieraktivitäten, (soziale) Intelligenz und Politik.

So schnell verstreichen drei Wochen. Drei Wochen bin ich nun schon bei Wolf. Herr Carax fragte mich vorgestern, wann ich denn wieder zurück sei, aber ich weiß es nicht, so gern ich mit ihm erneut steak-/lachstechnisch eskalieren, lungern und plaudern würde- Ich habe bis heute kein Rückfahrticket und selbst wenn ich eins hätte, dann wäre … Weiterlesen Dreieraktivitäten, (soziale) Intelligenz und Politik.

Füreinander Familie.

Mein Ostersonntag war wundervoll. Die düstere Stimmung von vor zwei Tagen ist komplett verflogen- 🙂 Erstmal rief Wolf gestern gegen 11:00 morgens an, was *immer* schön ist, und erzählte von seinen Plänen. Er würde NICHT zu seinen Eltern fahren, dafür umso mehr Rennrad, und ansonsten gemütlich auf Balkonien in der Sonne lungern- Was ich denn … Weiterlesen Füreinander Familie.

FleischesLust.

Er möchte ein Steak. Mit was ist irrelevant. Kollege A.: "Do you want your steak medium?" Gast: "No. Large." Er kannte sich wohl nicht so aus mit Steaks. Oder er hatte Hunger. Oder er konnte die SpeiseKarte nicht lesen. Uns war es egal. Wir haben herzlich gelacht. Ich muss immer noch grinsen, wenn jetzt jemand … Weiterlesen FleischesLust.